Welche Methoden wende ich an?


Ich arbeite zukunfts-, lösungs- und resourcenorientierte mit einem äußerst pragmatischen Ansatz „Alles, was Ihnen (weiter)hilft und für Sie persönlich nützlich ist, ist herzlich willkommen.“ Dabei greife ich zurück auf einen vielseitigen Methodenkoffer, der sich an der Herausforderung und an der Zielgruppe orientiert:

im Coaching


  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten (NLP)
  • Neurologische Ebenen nach Robert Dilts
  • Penetrance- und Reframing-Techniken
  • Werteorientierte Veränderungsarbeit
  • Systemisches Arbeiten und Aufstellungsarbeit
  • Provokativer Stil und Provokative Systemarbeit nach N. Höfner und F. Farrelly
  • Limbisches System nach Hans-Georg Häusel
  • Motivationstrias nach Mc Clelland
  • Antreiberkonzept nach R. Rüttinger
  • Walt-Disney-Strategie
  • Perspektivenwechsel
  • Business Intuition
  • Rollenmodell

im Workshop


  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Neurologische Ebenen nach Robert Dilts
  • Systemisches Arbeiten und Aufstellungsarbeit
  • Einzel- und Gruppenübungen mit anschließendem
  • Transfer bzw. Präsentation vor der Gruppe
  • Selbstreflexion und Selbsterkenntnis
  • Diskussionen und Austausch
  • Arbeit mit Standardisierungstools (ZIAKA, Konsensuskreis,...)
  • Erlebnisorientierte Teambuildingübungen
  • Best Practice Sharing
  • Limbische Systemarbeit nach Hans-Georg Häusel
  • Motivationstrias nach Mc Clelland
  • Werteorientierte Veränderungsarbeit
  • Reframing-Technik
  • Walt-Disney-Strategie
  • Business Intuition

 

in der Prozessbegleitung


  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Provokativer Stil und Provokative Systemarbeit nach N. Höfner u. F. Farrelly
  • Neurologische Ebenen nach Robert Dilts
  • Systemisches Arbeiten und Aufstellungsarbeit
  • Penetrance- und Reframing-Techniken
  • Werteorientierte Veränderungsarbeit
  • RISIKO-Modell nach B. Odenthal
  • Arbeit mit der Change Kurve
  • Feedback: Selbstbild - Fremdbild - Wunschbild
  • Business Intuition
  • Rollenmodell